Sichere Passwörter erstellen und gemeinsam managen

Sichere Passwörter automatisch erstellen

Meistgenutzte Passwort in Deutschland: 123456

123456, das war letztes Jahr das beliebteste Passwort in Deutschland, direkt gefolgt von  12345 (Quelle: Hasso-Plattner-Institut). Wie bereits in meinem letzten Blogbeitrag beschrieben, können so schwache Passwörter schnell von Fremden ausgelesen werden. Ein Profi benötigt für die Entschlüsselung nur wenige Sekunden. Und selbst Laien können es einfach mal „ausprobieren“: Wer hat sich nicht selbst schon dabei ertappt, einfach mal 12345678 bei einer Passwortabfrage auszuprobieren? Wahrscheinlich sogar hier und da erfolgreich ;-).

Uns wird immer erst bewusst, dass wir uns mehr um die Sicherheit unserer eigenen Passwörter kümmern müssen, wenn mal wieder Politiker oder Prominente „ausgespäht“ wurden und wir Einblicke in deren Privatleben erhalten oder sie sogar Opfer von kriminellen Handlungen geworden sind.

Aber nicht nur im Privatleben gibt es viel Potential für Verbesserung.

Regelmäßig treffen Cyberattacken die Industrie. In den letzten zwei Jahren wurden 70% aller Unternehmen Opfer von Datendiebstahl, Sabotage oder Spionage. Der dabei entstandene Gesamtschaden betrug mehr als 40 Milliarden Euro. Und eines der größten Einfallstore, laut einer Umfrage von Bitkom, sind schwache Passwörter.

Schwaches Passwort? Abmahnung droht!

Jeder einzelne Mitarbeiter sollte dabei helfen den Schaden zu begrenzen. Denn jeder Mitarbeiter ist verpflichtet, die Interessen des Arbeitgebers nicht zu schädigen. Wird IT-Equipment mit passwortgeschützten Zugängen zur Verfügung gestellt, müssen sichere Passwörter verwendet werden.

Wenn in Betriebsvereinbarungen oder Sicherheitshandbüchern von Unternehmen die Kriterien für die Erstellung von Kennwörter aufgeführt sind und die Mitarbeiter sogar passende Schulungen erhalten haben, können sie bei falschen Anwendungen, bei denen ein Datendiebstahl die Folge ist, mitverantwortlich gemacht werden.

ITZ Passwort-Manager mit BSI-konformen Passwortgenerator

Die Herausforderungen kontinuierlich sichere Passwörter zu generieren, haben mich motiviert einen zusätzlichen Passwortgenerator in den ITZ Passwort-Manager einzubauen. Mit diesem kann jeder für sich oder für das Team ein sicheres Passwort erstellen und nutzen.

Aber was macht ein sicheres Passwort aus?

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat dazu folgende Kriterien definiert: Ein gutes Passwort ist mindestens acht (besser noch zehn) Zeichen lang, hat eine Kombination aus Buchstaben (Groß- und Kleinschreibung!), Ziffern und Sonderzeichen.

Genau diese Kriterien erfüllt der neu entwickelte Passwortgenerator, der ab sofort im ITZ Passwort-Manager zur Verfügung steht. Und die Bedienung ist so einfach und komfortabel wie der gesamte Passwortmanager selbst.

Öffnen Sie einfach über die Schaltfläche „Passwortgenerator“ ein weiteres Auswahlfenster für die Definition der Kriterien. Sie haben die freie Auswahl bei der Anzahl der benötigten Zeichen, je länger desto sicherer (mindestens 8 Zeichen!). Ergänzen Sie noch die Auswahl der Zeichensätze, die bei der Generierung berücksichtig werden sollen. Da einige Portale nur bestimmte Sonderzeichen zulassen, können Sie diese in einem Fenster genau vorgeben. Der Generator wird sich nur aus diesen Sonderzeichen bei der Passworterstellung bedienen.

Sind alle Kriterien ausgewählt und definiert müssen Sie nur noch auf den Kopf „Generieren“ drücken.

ITZ Passwortmanager mit Passwortgenerator

Neuer Passwortgenerator im ITZ Passwort-Manager

Das Passwort GPSi58%p8k ist sicher und fast unmöglich zu merken! Erst recht nicht, wenn es weitere Kaliber an Passwörtern in diesem Format gibt.

Gut, dass es dafür den ITZ Passwort-Manager gibt. Hier noch mal die wichtigsten Funktionen, die ein gutes Passwort-Management sicherstellen.

Alle Passwörter werden sicher verschlüsselt abgelegt. Jeder kann seine eigenen Passwörter erstellen und nutzen; es besteht aber auch die Möglichkeit Gruppen-, Abteilungs- oder Projekt-Passwörter zu organisieren. Jeder Anwender kann eine Gruppe anlegen und Teilnehmer dazu einladen.

Das Vermerken von Passwörtern auf Haftnotizzetteln (gerne „versteckt“ unter der Tastatur oder öffentlich lesbar am TelefonJ) oder die Verwaltung über Excel-Listen gehört bei Kunden, die den ITZ Pass.MGR einsetzen, der Vergangenheit an.

Sie wollen den ITZ Pass.MGR gerne testen? Dann kontaktieren Sie uns bitte unter info@itz.de .