Server & Clients 2

In einem Netzwerk stellt das Client-Server-Modell einen zentralen Weg dar, um die Verbindung zwischen Programmen herzustellen, die aus Effizienzgründen an verschiedenen Orten liegen. Dabei geht es darum, Anwendungen so weit in selbstständige Bausteine aufzuteilen, dass mehrfach verwendbare Funktionen (zum Beispiel E-Mail, Internetzugang, Druckerfunktionen, Datenbanken) nur einmal in Form des Servers realisiert werden müssen. In Client-Server-Lösungen müssen die auf den Servern liegenden Betriebssysteme hohen Anforderungen an Sicherheit, Funktionalität, Skalierbarkeit und Modularität genügen.

Ihre Nutzen:
• Deutliche Kostenvorteile
• Flexibler Ausbau der Systemlandschaft
• Schnellere Realisierung von Benutzeranforderungen

Sie haben noch Fragen? Rufen Sie uns an und wir helfen Ihnen gerne weiter…

• Storage (LINK)
• Switche (LINK)