Der Natur verbunden – ITZ geht mit Partner Kyocera auf Tour

Sorgsamer Umgang mit natürlichen Ressourcen ist für das ITZ eine Selbstverständlichkeit und das fängt im eigenen Firmengebäude an: Beim Neubau 2014 wurde besonders Wert auf eine ökologische und umweltschonende Bauweise gelegt. Das bedeutet zum Beispiel, dass eine Photovoltaikanlage, die den jährlichen CO²-Ausstoß beträchtlich verringert, ebenso Bestandteil ist wie ein 15.000m³-Regenwasser-Rückhaltebecken für die Versorgung der sanitären Anlagen. Umweltbewusstes Handels ist ein zentraler Punkt für das ITZ; daher gilt diesem Aspekt auch in der Auswahl seiner Partner immer ein besonderes Augenmerk. Mit Kyocera Documents Solutions hat das ITZ seit vielen Jahren einen Partner im Bereich des Druckermanagements an seiner Seite, der sich der gleichen Verantwortung verpflichtet fühlt und dabei für besonders ressourcenschonende Dokumentenprozesse steht.

Gemeinsam mit der Deutschen Umwelthilfe (DUH) hat Kyocera nun mit dem Natour-Guide einen “besonderen” Wanderführer aufgelegt: Deutschlandweit werden 15 Wanderungen entlang “lebendiger Flüsse” für Anfänger und geübte Wanderer vorgestellt. Der Journalist und Wanderexperten Manuel Andrack hat den Guide maßgeblich mitgestaltet und ist fünf der Strecken auch selbst abgewandert. Eine dieser Wanderungen ging in die Urdenbacher Kämpe und die ITZ-Geschäftsführer Heike und Harald Grünert waren mit dabei auf Tour am „alten“ Rhein in Düsseldorf. Bei schönstem Sommerwetter gab es an den renaturierten Rheinauen atemberaubende Landschaften und abwechslungsreiche Fauna zu sehen. Die Urdenbacher Kämpe, Düsseldorfs größtes Naturschutzgebiet, gehört zu den letzten nicht eingedeichten und somit noch regelmäßig überfluteten Auenlandschaften am Niederrhein. Das gesamte Gebiet ist die Heimat vieler Pflanzen- und Tierarten, die hier ein Rückzugsgebiet finden, wie es anderenorts selten geworden ist.

Alle weiteren Informationen über den Wanderführer gibt es im Internet unter www.natourguide.kyocera.de.